Beauty

SEPHORA Face Masks

sephora-mask-4

Ich liebe Gesichtsmasken in jeder Form und mixe diese auch gern selbst. Da kann man nämlich richtig kreativ werden und weiß auch, was alles in der Maske drin ist. Manchmal muss es aber schnell gehen (oder man ist einfach nur zu faul) und da sind die Fertigmasken ideal. Davon haben sich in meinem Bad schon einige angesammelt, unter anderem auch mein heiliger Gral von Aesop. Ich probiere hin und wieder gern auch neue Sachen aus und habe mir daher bei Sephora drei Tuchmasken mitgenommen: Green Tea Face Mask, Pomegranate Mask und Pearl Face Mask.

Fakten:

sephora-mask-2

Das sagt der Hersteller:

Green Tea Face Mask: Mattifies and purifies to soothe skin, minimize shine, and reduce the appearance of outbreaks.
Pomegranate Mask: Awakens, energizes, and tones the skin for a fresh appearance.
Pearl Face Mask: Perfects and brightens with natural-origin pearl to create high luminosity and visibly minimize irregularities.

Anwendung:

Benutzt habe ich bis jetzt nur die Pomegranate Mask, also die Granatapfel Maske. Nach dem Öffnen der Verpackung befindet sich im Inneren eine vorgeschnittene Form bzw. Tuch, welches in einer Flüssigkeit getränkt ist. Die Maske riecht für mich sehr angenehm, nach dem Herausnehmen aus der Packung fühlte sich diese aber etwas schleimig an und ist daher etwas gewöhungsbedürftig.

Die Anwendung gestaltete sich am Anfang bei mir etwas komplizierter als gedacht, denn die vorgeschnittene Form war etwas zu groß für mein Gesicht und die Augenschlitze dafür viel zu klein. Und so hatte ich etwas Schwierigkeiten sie richtig aufzulegen, ohne dass meine Augen oder mein Mund abgedeckt waren. Nach ein paar Anlaufversuchen ist es mir dann doch gelungen und ich konnte endlich für 15 Minuten entspannen. Durch die Feuchtigkeit haftet die Maske aber sehr gut auf dem Gesicht, sodass nichts mehr verrutschte. Nach der Einwirkzeit von 15 Minuten ließ sich die Maske sehr leicht abnehmen und meine Haut fühlte sich prall, durchfeuchtet und sehr frisch an.

sephora-mask-5

Fazit:

Um ehrlich zu sein, hatte ich nichts Großes von dem Produkt erwartet. Ich hatte noch nie zuvor eine Tuchmaske benutzt und wollte es mal ausprobieren. Das Ergebnis war in Ordnung, jedoch finde ich 5,-€ für eine Maske, die ich nur einmal benutzen kann, doch etwas zu teuer. Außerdem fand ich die Anwendung etwas schwierig, zumindest für mich, daher bleibe ich wohl bei den herkömmlichen Creme- bzw. Breimasken, die man mit den Fingern bzw. einem Pinsel aufträgt.

You Might Also Like

No Comments

Kommentar verfassen